Im Vergleich: Fließestrich und Zementestrich

Beinahe täglich erreichen uns Fragen zum Unterschied von Fließ- und Zementestrich. Im Folgenden erfahren Sie die Antworten darauf.

 

Zunächst unterscheiden sich die Bestandteile :

Sterk Estrich Einbau

Calciumsulfat-Fließestrich (CAF):

Wasser + Anhydrit + Sand bzw. Kies

Sterk Estrich Zementestrich

Zementestrich (CT):

Wasser + Sand + Zement +

evtl. Hartstoffzuschlag

 

 

Weiterer Unterschied: Die Aufbauhöhe 

Estrichdicken im Vergleich

 

Die Einbaustärke des Fließestrichs ist geringer als die des Zementestrichs.
Bei gleicher Aufbauhöhe steht damit mehr Platz für Trittschall- und Wärmedämmung zur Verfügung.

Dies wirkt sich sowohl auf Wohnkomfort und Energiekosten als auch auf schnellere Trocknungszeit bei derselben Aufbauhöhe aus.

Zeitersparnis am Bau = Kostenersparnis

 

 

 

Beide Estrich-Arten haben ihre spezifischen Merkmale und dadurch Vor- und Nachteile, die Sie hier nachlesen können.

Die wichtigsten Anforderungen an beide sind jedoch meist dieselben ...

 

 

Anforderung: Ebenheit

Wer Estrich belegt, weiß: Ebenheit bedeutet das Maß aller Dinge.
Die DIN 18202 beschreibt genau, welche Unebenheiten beim Estricheinbau zulässig sind. Dennoch sind diese Toleranzen oft zu groß, um Parkett und Fliesen fachgerecht verlegen zu können. Aufwändiges Schleifen und Nachspachteln wird erforderlich. Folgekosten entstehen.

Abhilfe bietet der Fließestrich: Saubere, planebene Estrichflächen zeichnen ihn aus. Seine Konsistenz ermöglicht von sich aus sogar den halben Wert, den die DIN 18202 Zeile 4 beschreibt.
Nacharbeiten entfallen.

 

 

Anforderung: Haftzugfestigkeit

Parkettleger können ein Lied davon singen: Wenn die Härte des Estrichs nicht stimmt, kann der massivste Parkett nicht ruhig liegen bleiben.

Denn ist die sogenannte Haftzugfestigkeit des Estrichs zu gering, reißt der Kleber unter dem Parkett die oberen 3 Millimeter des Estrichs ab. Ein Schaden, der nur teuer saniert werden kann.

Die Komponenten des Fließestrichs bieten von Natur aus eine höhere Haftzugfestigkeit und dadurch höhere Härte-Werte. Fließestrich eignet sich bestens für großflächigen Parkett und Fliesen.

 

 

 

Anforderung: Sauberkeit

Sterk Estrich Sand

Wo Wasser, Sand und Zement im Spiel sind, da bleibt der Schmutz nicht aus.

Während der Estrichleger beim Zementestirch Sand und Zementsäcke vor der Haustüre lagert, mit Wasser mischt und von dort aus durch einen großen Schlauch in den Raum pumpt ...

 

 

Sterk Estrich Silo

Sterk Estrich Sauberkeit 

Sterk Estrich Schwabbelstange

... wird der Fließestrich fertig gemischt im Behälter angeliefert. Von diesem aus wird ein dünner Schlauch in den Raum gezogen.

Erst beim Verlegen kommt der Fließestrich zum Vorschein, wird schnell und fließend eingebracht und anschließend mit einer Schwabbelstange vorsichtig geebnet.

 

 

 

SterkEstrichTaschensilo

 Maschineklein

Dieser Vorgang hinterlässt weit weniger Spritzer und Schmutz an Fenstern und Wänden als beim Einbringen herkömmlichen Zementestrichs.

Eine Freude für jeden Bauherrn. Von ausbleibenden Rest- und Müllmaterialien ganz abgesehen.

Denn der Fertigestrich fährt so sorgsam eingepackt ab, wie er ankam: Im Silo oder im Pumptruck.

 

                                                                          

Pumptruck

 

 

Anforderung: Energieeinsparung

EnergieEinsparung Fußbodenheizungen haben Hochkonjunktur. Energie-Einsparung ebenso. Die Aufheizzeit der Fußbodenheizung hängt ausschließlich davon ab, wie dicht der Estrich die Rohre des Heizsystems ummantelt. Fließestrich ummantelt lückenlos und garantiert eine effiziente Wärmeübertragung.

 

 

 

Zur zusammengefassten Gegenüberstellung von Fließ- und Zementestrich geht's hier -->>

 

 

 

Impressum